Das Gemeindefest 2019 feierten wir am 26. Mai 

gemeinsam mit dem Jugenddienst,

mit Freunden, Bauleuten und Förderern!

Über Wochen und Monate hatten sich die Bauleute dafür eingesetzt, dass unsere Kirche jetzt rundum befestigt und erneuert dasteht.  Mit Fachkompetenz und Fröhlichkeit wurde die zuvor etwas desolat dastehende Vorstadtkirche geradezu in ein „Schmuckstück“ verwandelt. 

Dafür wollten wir uns mit diesem Fest bei den vielen Bauleuten bedanken. Unser Dank galt aber auch Gemeindegliedern, Freunden und Förderern, die mit Ihrem Nachfragen, Beraten und auch tatkräftiger Hilfe Ihr Interesse am Ergehen unserer Sankt Marienkirche gezeigt hatten. 

Das Gemeindefest unter dem Motto „Wir bauen Kirche“ sollte deutlich zeigen, dass Kirche als Gebäude und Kirche als Gemeinde sich gegenseitig brauchen, lebendig halten und Geborgenheit vermitteln. 

Das Fest galt nicht nur dem Abschluss der großen Baumaßnahme, sondern auch der gelungenen 20 jährigen Partnerschaft mit dem Jugendhaus. 

Der Tag begann mit einem festlichen Gottesdienst, in dem deutlich wurde:

Das Motto „Wir bauen Kirche“ steht in gleicher Weise für die fast 2 Jahre des Planens und Bauens wie für die 20 gemeinsamen Jahre, in denen Jugendliche im Gemeindehaus von St. Marien ein- und ausgingen. 

Ein Kirchengebäude für kommende Generationen erneuern, hat mit der Zukunft der Kirche zu tun, ein offenes Haus für junge Menschen zu führen, ebenso.  

Mit verschiedenen musikalischen Darbietungen, einem Zauberer, einer Tanzvorführung, Hüpfburg und anderen Angeboten für Kinder und Erwachsene rund um die Marienkirche haben wir das Jubiläum begangen. 

Hier müssen sich Armin Günther und Iris Fahnkow den zauberhaften Verknotungen des Jugenddienst-Alltags stellen. Mit den Zuschauern erleben sie, dass das "Leben" dann doch nicht so verknotet ist, wie man oft denkt.

Rund 300 Besucher kamen den Tag über vorbei und feierten mit uns.

Sie verbrachten fröhliche Stunden  im Gespräch und freuten sich über die Darbietungen, die vom Jugenddienst arrangiert worden waren. 

Den vielen Aktiven dieses Tages und den Spendern von Salat und Kuchen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt!