Evangelisches Gemeindebüro Osterode

Schloßplatz 3a, 37520 Osterode, 05522 / 901931

Öffnungszeiten: dienstags - freitags 10 - 12 Uhr

                            donnerstags 15 - 17.30 Uhr

 Auf sie kommt es an!

Die vier Gemeindesekretärinnen im Verbundenen Pfarramt, die bisher von ihren kleinen Büros aus die Geschicke in unseren sieben Gemeinden im Blick haben mussten, arbeiten nun an einem einzigen Ort. Sie teilen sich die Arbeit, vertreten sich gegenseitig und sind mit drei Pastorinnen und drei Pastoren gemeinsam Ansprechpartnerinnen für Gemeindeglieder.

Cornelia Meidenbauer, Stefanie Pühn, Bettina Haberer, Heike Müller

Warum nun der große Aufwand?

Das Zusammenfügen wurde über lange Zeit geplant, Gemeindearchive ausgeräumt, Überflüssiges von Erhaltenswertem getrennt und „Büros“ in Kisten verpackt. „Mit diesem gemeinsamen Büro wachsen die sieben Gemeinden des Verbundenen Pfarramtes zusammen“, stand in der letzten Ausgabe unserer Kirchenzeitung. Die gegenseitige Unterstützung, die häufigen Begegnungen und die gemeinsame Zuständigkeit sollen vor allem den Gemeinden und ihren Mitgliedern zugutekommen. 

Was bedeutet das praktisch?

Wer eine Taufe oder eine Trauung anmelden möchte, wer einen Patenschein braucht oder sich als ehrenamtlicher Mitarbeiter erkundigen will, wer sich als Kirchenmitglied eintragen lassen oder Informationen zum Konfirmandenunterricht und anderen Dingen braucht, der findet von Dienstag bis Freitag verlässlich in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und zusätzlich donnerstags von 15 bis 17.30 Uhr eine gut informierte Ansprechpartnerin. Das besucherfreundliche Büro am Schloßplatz 3a ist im Erdgeschoss auch durch einen behindertengerechten Eingang zu erreichen und natürlich zu den Öffnungszeiten telefonisch unter der Nummer 05522 / 901931.  

Am ersten Tag ein kleines Fest!

Nicht Gold, Weihrauch und Myrrhe sondern Vitamine, Kaffee und ein Blumentopf wurden von Pastor Bohnert und den Pastorinnen Dobers und Gunkel zum Start überreicht. Allen Beteiligten liegt das Gelingen des neuen gemeinsamen Gemeindebüros am Herzen. 

 Zum Schluss der Feier ein kleiner Umtrunk und das gemeinsam gesungene Lied „Vertrauen wagen dürfen wir getrost .... "

Ein herzlicher Applaus galt Pastor Bohnert ...

... für die Koordinierungsarbeit während der letzten Monate.

Wer meint, das sei nun schon alles geschafft, der frage ihn einfach einmal!