Tag des offenen Denkmals am 8. Sept. 2019

von 11 bis 17.30 Uhr in Sankt Marien Osterode, Marienvorstadt 32

 

 

T  H  E  M  A

 „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

 

 P  R  O  G  R  A  M  M

  

12.00 Uhr            Gotik und erste Spuren der Renaissance am

                                      Beispiel des Marienaltars 

                             eine Begegnung mit Albrecht Dürer

  

14.00 Uhr            1. Kirchenführung für Kinder und ihre Eltern

                              Schwerpunkt: Die Glocken von St. Marien

                                      und ihre Geschichte in der Zeit politischer Umbrüche

 

15.00 Uhr            2. Kirchenführung

                              Schwerpunkt: 500 Jahre Marienaltar

                              ein später Zeuge des Mittelalters

                                     auf der Schwelle zur Neuzeit

 

 16.00 Uhr            3. Kirchenführung

                              Schwerpunkt: 500 Jahre Marienaltar

                                        und die Spuren theologischer Umbrüche

  

17.00 Uhr            Andacht zum Abschluss des Tages

 

 Fotoausstellung:   Bartold Castrop, Bildschnitzer der Gotik

                              ein Vergleich mit den Castrop-Altären der Region

   

 Kirche und Kirchgarten sind den ganzen Tag über offen 

für Ruhe und Information, eine kleine Stärkung wird angeboten.

   

 

Nach dem Tag des Offenen Denkmals 2018 notiert:

"Ich habe gar nicht gewusst, wie schön diese Kirche ist", wird manchmal gesagt.

Wir denken, es ist der besondere Charakter des Kirchenraumes, der spürbar wird:

Eine Kirche ist kein Museum. Sie erzählt aus vielen Jahrhunderten Glaubensgeschichten, die manchmal schwer zu entschlüsseln sind.

Der "Tag des offenen Denkmals" bietet sowohl Hilfestellung als auch die Möglichkeit zum eigenen Erkunden für Besucher jeden Alters.