Konzerte  -  Lesungen  -  Vorträge

 

 

Gemeinsam mit dem Heimat- und Geschichtsverein

lädt die Sankt Mariengemeinde

zu einer Veranstaltung in das Gemeindehaus ein:

In die Kugel geschaut:

200 Jahre Mariengemeinde

als Teil unserer Stadt

Vortrag von Uta Herrmann

 

Termin: Dienstag, den 26. Februar 2019 um 19.00 Uhr

 

 

Im Zuge der Instandsetzung der Marienkirche musste der Dachreiter im vergangenen Jahr neu aufgebaut und auch die schadhaften Teile der Bekrönung ersetzt werden. In der schon 1965 erneuerten Kugel wurden zwei Zeitkapseln mit Schriften gefunden, die es zu übertragen galt.

 

Uta Herrmann wird anhand dieser Dokumente und alter und neuer Bilder darstellen, dass das Bauen und Erhalten des Kirchengebäudes  in der Vergangenheit und auch heute immer etwas mit dem Selbstverständnis der Gemeinde und ihrer Einbettung in die Stadt-, Landes- und Weltgeschichte zu tun hat. 

Wenn man in den alten Dokumenten aus den Jahren 1820, 1839, 1911 und 1965 liest, wird man von den sehr persönlichen Zeitzeugnissen gefesselt. Ihre Darstellung unterscheidet sich deutlich von nüchterner Geschichtsschreibung. Man erfährt zwischen den Zeilen und hinter den Schnörkeln der Texte von den Sorgen und vom Stolz, von den Mühen und Bedrohungen, die die Menschen in diesen 200 Jahren bewegt und ertragen haben.

 

Lassen Sie sich verlocken!