Bibel und Brot....

…  möchten wir in einem, für alle Interessierten offenen, ökumenischen Kreis …

 … miteinander teilen.

Unsere geflüchteten christlichen Geschwister kommen oft aus Haus-bzw.Untergrundkirchen, die ihnen viel Gemeinschaft geboten haben.

Im Hören und Gespräch über der Bibel Orientierung und Stärkung zu finden, kann ihnen auch bei uns Heimatgefühl geben und die Zusammengehörigkeit stärken.

Darum eine herzliche Einladung ...

jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat 18.30 Uhr ins Marien-Gemeindehaus zu kommen. Nach der gemeinsamen Bibellektüre und dem Austausch darüber wollen wir in lockerem Ausklang mitgebrachtes Essen teilen.                                                                              Für diese neue Veranstaltung ist Maren Stricker verantwortlich

 


In Osterode miteinander

Kennen Sie dieses Plakat?

Vor einiger Zeit bekam ich es mit der Frage geschenkt: „Erinnerst du dich noch?“

Ja, ich erinnere mich gut an die 80er Jahre. Damals kamen jede Woche neue Kinder in der Grundschule an. In den Klassen gab es jeweils rund 1/3 Kinder, die aus anderen Ländern nach Osterode gekommen waren und oft nicht die deutsche Sprache verstanden. Das Unterrichten war nicht leicht.

Ich bin dankbar, dass ich mich heute an ein immer mehr gelingendes Miteinander erinnern kann. Das tut gut! Die Kinder von damals fühlen sind längst zu Hause in unserer Stadt.

 

 

(Text aus der Ausgabe Nr. 5 von "Von Turm zu Turm")