Der Ökumenische Tag.... 

. . . .  wurde in unserer Gemeinde schon oft gefeiert.

 

Wer wurde eingeladen, fragen Sie?

Zuallererst die Familie mit den Geschwistern, die, die nah sind, und die ferneren, dann die Freunde und alle, die sich gern einladen ließen!
Begonnen wurde im Kirchgarten von Sankt Marien mit einer kleinen Andacht, es folgten 

Stunden nach „biblischem Vorbild“.

Mitgebrachtes wurde geteilt:

Essen, Lieder, Tanz, Inhaltliches, Spiele und Hoffnungsgeschichten.

Man konnte auch mit leeren Händen kommen, jeder war eingeladen. In Gruppen, je nach Neigung, fand man sich zusammen:

Gelegenheit zum Austausch über Konfessionsgrenzen hinweg!

Manche erinnerten sich an die Ökumenischen Stadtkirchenfeste. Organisation und Vorbereitung waren allerdings auf ein Mindestmaß reduziert, damit jeder hinterher sagen konnte: „Das hat gut getan, wir können häufiger den Sonntag gemeinsam feiern!“

Jede/r half, wo es sinnvoll war oder ließ zu, dass es andere taten....

Zum Abschluss des Nachmittags wurde der ökumenische Gottesdienst in der Sankt Marienkirche gefeiert.

Wir freuen uns auf den  Ökumenischen Tag 2019 !