Förderverein Sankt Marien e. V.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2020

„Förderverein St. Marien auch im 9. Jahr aktiv.

Der 1. Vorsitzende des Förderverein St. Marien e.V. Wolfgang Biskup hatte zur jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen, um die Mitglieder über die Aktivitäten von Vorstand und Verein im Jahr 2019 zu informieren.

Für die Kirchengemeinde standen im gleichen Jahr umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Kirchengebäude im Mittelpunkt. Deshalb unterstützte der Verein die Gemeinde dabei durch finanzielle Förderung ergänzender und pflegerischer Gartenarbeiten um die Kirche herum einschließlich der Anschaffung von Gartengeräten und auch durch eigene Arbeitsleistungen. Die Pflege des Gartens ist eine stetige, arbeits- und kostenintensive Aufgabe, um das in Osterode einmalige Ensemble einer historischen Kirche von einem Kirchgarten umgeben in gepflegter Form für Kirchgänger und Besucher zu halten. Der Verein hat wieder musikalische und kulturelle Veranstaltungen durch Bezuschussung eines Kammerkonzertes in der Kirche zu Jahresanfang und mit der Aufführung der „Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens durch die Theaterformation „Stille Hunde“ aus Göttingen am Beginn der Adventszeit gefördert, eine volle Kirche mit einem begeisterten Publikum belohnte die Organisatoren. Mitglieder des Vereins haben auch beim Gemeindefest im Sommer tatkräftig geholfen. Das Weihnachtsfest in St. Marien wurde traditionsgemäß durch Spende und Aufstellen des Weihnachtsbaumes vor der Kirche und eine Unterstützung des alljährlich von der Kinderspielgruppe aufgeführten Krippenspiels gefördert. 

Der Bericht der Schatzmeisterin über eine zufriedenstellende Kassenlage wurde durch das positive Urteil der Kassenprüfer ergänzt, so dass dem Vorstand durch die Versammlung Entlastung erteilt wurde. Der Kirchenvorstand dankte dem Förderverein für die vielfältige und wirkungsvolle finanzielle und praktische Unterstützung der Gemeindearbeit im vergangenen Vereinsjahr. Da die Wahlperiode des derzeitigen Vorstandes abgelaufen war und sich keine neuen Bewerber gemeldet hatten, wurde der bisherige Vorstand für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. 

In diesem Sommer ist wieder ein Konzert des Hallenser Kammerchors CantArt geplant, Informationen dazu folgen rechtzeitig. Auch bleibt die Pflege des Kirchgartens weiterhin im Programm. Neue Mitglieder sind hoch willkommen. 

Die Teilnehmer an der Versammlung blieben nach dem offiziellen Ende noch zum Gedankenaustausch bei einem kleinen Umtrunk beisammen. 

Friedrich-Carl von Richter

Der Förderverein St. Marien e.V. ist auch 2019 präsent

Beitrag aus der Kirchenzeitung "Von Turm zu Turm" Nr. 15, die zum September erscheint

Der Kirchgarten um St. Marien zeigte sich zum Gemeindefest,

bei dem Mitglieder des Fördervereins auch tatkräftig geholfen haben, in gepflegter Form

mit einem gut geschnittenem Rasen und erfreute die Besucher des Festes.   

Um den tüchtigen Helfern der Gemeinde auch zukünftig die Pflegearbeit zu erleichtern, hat der Förderverein die Kosten für den Ankauf eines neuen Hand-Motormähers übernommen und einen Zuschuss für anderweitige gärtnerische Aktivitäten geleistet, um die Beständigkeit der Gartenpflege zu unterstützen.

 

Auf die Weihnachtszeit eingestimmt hat der Verein am 

28. November 2019 um 19 Uhr in der St. Marienkirche

mit einem Theaterstück unter dem Titel 

„Eine Weihnachtsgeschichte“.

 

Die berühmte weihnachtliche Geistergeschichte von Charles Dickens von der wundersamen Wandlung des menschenfeindlichen und geizigen Mr. Scrooge zum gutherzigen Menschenfreund wird als raffiniert konstruiertes Zwei-Personen-Stück für junge und ältere Theaterfreunde durch die Theaterformation „Stille Hunde“ aus Göttingen, die mit einem vielfältigen Repertoire erfolgreich in der Region bekannt sind, inszeniert. Der Förderverein konnte die Schauspieler für diesen schönen Weihnachtsklassiker gewinnen.“                                                                                                                     

 Karl–Friedrich von Richter 

 

 

 

Die Flyer des Fördervereins finden Sie

in der täglich von 10 bis 18 Uhr geöffneten Kirche.